IMG_0814.jpg

Neurourologie / Urodynamik

Eine Vielzahl neurologischer Erkrankungen (Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Demenzerkrankungen u.a.) haben typischerweise auch Auswirkungen auf den Harntrakt. Bei gestörter Blasenentleerung, Reizblase, Katheterpflichtigkeit und allen Formen des ungewollten Harnverlustes (Inkontinenz) bei Frau und Mann, biete ich Ihnen eine individuelle Abklärung und Behandlung an. Ich lege bei diesen Themen grossen Wert auf eine einfühlsame und vertrauensvolle Beratung.

Beschwerden beim Wasserlösen können heute gezielt gemessen und behandelt werden. Mittels einer ambulanten, schmerzfreien, urodynamischen Funktionsprüfung (Urodynamik) kann die Diagnose präzisiert werden.
Für die Behandlung werden verschiedene Methoden angewandt, unter anderem die Botolinumtoxin A Behandlung der Blase oder die sacrale Neuromodulation (Interstim), welche in Lokalanästhesie durchgeführt werden können.





















endoskopie